.

Nogent-sur-Marne, Frankreich

Reisegruppe 2015

Unsere Schule pflegt einen Austausch mit dem Lycée Eduard Branly Nogent-sur-Marne. An beiden Schulen gibt es traditionell ein großes Interessse an der deutsch-französischen Begegnung.


Aktuell findet gerade wieder ein Austausch in Nogent-sur-Marne statt (> Link).

 

Hier der Bericht vom letzten Austausch:


Im November 2014 begann ein reger Kontakt zwischen den Schülern der letzten Austauschgruppe via sozialer Netzwerke, per Mail oder auch über Skype. Im Unterricht wurden als Vorbereitung das französische Schulsystem thematisiert, verstärkt der relevante Austauschwortschatz vermittelt, gemeinsame Treffen organisiert. Im 11. Jahrgang bildete das Thema „Paris – Probleme einer Großstadt" den Unterrichtsschwerpunkt.

 

Während der Austauschwochen standen vor allem touristische Highlights auf dem Programm. Hamburg, die Besichtigung von Airbus und ein Konzertbesuch in der Musikhalle, die Altstadt von Lübeck in Deutschland und Paris in Frankreich.

 

Eine Besonderheit war dort der Besuch im Palais de Justice, in dem uns die Rechtsanwältin Agnès Clément führte und die Gruppe, aufgeteilt, an verschiedenen Gerichtsverhandlungen teilnehmen konnte, sowie ein zweistündiger Spaziergang im Marais mit einer Pariser Fremdenführerin. Während der Tagesausflüge übernahmen die Schüler Aufgaben von Stadtführern und „parlierten" französisch, u.a. fragten sie Passanten nach dem Weg, kauften für die Gruppe in einer Boulangerie ein, informierten sich an Hotelrezeptionen nach Arrangements, bestellten im Le Chartier ein Menü – une surprise folgte, als „Schweinebacke" serviert wurde. Immer wieder gab es authentische Sprechanlässe.

 

2 CV

Gemeinsame Ausflüge – u.a. Schlittschuhlaufen in Elmshorn sowie ein Besuch der Katakomben und ein Essen in einem Bouillon in Paris – boten weitere Möglichkeiten der Annäherung. Am Wochenende lernten die Schüler vertiefend das Leben „en famille" kennen. 

 

Ein grandioses Musikfest des Lycée Branly im Stadttheater von Nogent führte schließlich zu einem gemeinsamen Singen der deutsch-französischen Gruppe auf der Bühne. Zusammen mit allen beteiligten Akteuren wurde das Lied „In Hamburg sagt man Tschüss" mit kurzer französischer Sprecheinlage gesungen.

 

Der Austausch war sehr erfolgreich. Viele Schüler fühlten sich „familiarisés", einige planten ein gemeinsames Treffen in den Sommerferien. Wir hoffen, dass der Austausch in zwei Jahren wieder stattfinden kann.

 

Cordialement
M. Grund und Chr. Schulz-Sievert