.

Problematische Schüler an der KGSE und im Umfeld

Leider gab es seit den Herbstferien an unserer Schule und im Schulumfeld problematische Vorfälle mit einer Gruppe von Kindern und Jugendlichen. Mittlerweile ist die Situation bewältigt.

 

Die Medien haben darüber berichtet. Hier können Sie die Berichterstattung der Elmshorner Nachrichten und weitere Materialien erreichen.

 

  • Elmshorner Nachrichten, 14.02.2019, S. 3 > Link
  • Elmshorner Nachrichten, 17.11.2018, S. 1 > Link
  • Elmshorner Nachrichten, 17.11.2018, S. 3 > Link
  • Elternbrief, 22.11.2018 > Link

 

Zunächst haben wir diese Ereignisse als Einzelfälle gewertet und gehandelt. Sobald uns klar wurde, dass diese Ereignisse kein Einzelfall und weitere Ereignisse zu befürchten sind, haben wir umfassend gehandelt:

 

  • Veränderungen der Aufsichtsstruktur und Aufsichtsführung
  • Ausgabe von Leitfäden für Klassenräte
  • beschleunigtes Meldewesen für Vorfälle
  • gezielte Ansprache von Schülern
  • Ausschluss einzelner Schüler vom Unterricht, um einen ordnungsgemäßen Schulbetrieb zu sichern
  • Ausschluss einzelner Schüler von öffentlichen Veranstaltungen der Schule
  • Anzeige strafrechtlich relevanter Vorfälle durch die Schule
  • Beratung von Eltern bei der Erstellung von Anzeigen
  • pädagogische Gespräche mit Schülern
  • umfassende und laufende Information des Schulelternbeirats, der SV, der Schulaufsicht
  • Abstimmung der weiteren schulischen Aktivitäten mit Elternvertretung, Schülervertretung, Schulsozialarbeit, Jugendamt, Schulträger, Schulaufsicht, Polizei
  • Beratung und Schulung des Kollegiums
  • Einrichtung eines polizeilichen Schulpaten

 

Weitere Maßnahmen ergänzen dieses Programm. Alle Maßnahmen brauchen Zeit, um zu wirken. Patentrezepte und Maßnahmen mit sofortiger Wirkung gibt es nicht.

 

Was Sie als Eltern tun können:

 

Bitte sprechen Sie Ihr Kind immer wieder auf den Schulalltag an. Hat es etwas beobachtet oder ist Ihr Kind selbst in eine schwierige Situation geraten – auch im Umfeld der Schule? Erklären Sie Ihrem Kind, was momentan passiert und dass die Schule alles tut, um das Problem in den Griff zu bekommen. Besprechen Sie mit Ihrem Kind, wie es sich in schwierigen Situationen verhalten sollte.

 

Sie können darauf vertrauen, dass wir alles Mögliche tun, um den Schulfrieden schnellstmöglich wieder herzustellen. Wir halten Sie auf dem Laufenden. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich an die Schulleitung und den Schulelternbeirat wenden.

 

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung.

 

Andreas Weßling und das Leitungsteam der KGSE