.

Deutsch an der KGSE

Das Fach Deutsch ist für die Schülerinnen und Schüler von zentraler Bedeutung, weil von ihnen fächerübergreifend Fähigkeiten und Fertigkeiten im Bereich des Lesens, Schreibens und Zuhörens erwartet werden.

 

Das Fach Deutsch teilt sich in vier Kompetenzbereiche auf:

 

I. Sprechen und Zuhören
II. Schreiben
III. Lesen – mit Texten und Medien umgehen
IV. Sprache und Sprachgebrauch untersuchen

 

Diese vier Bereiche werden nach dem integrativen Prinzip im Unterricht inhaltlich und thematisch miteinander verknüpft. Je nach Themengebiet gibt es unterschiedliche Schwerpunkte.

 

Dabei werden alle vier übergeordneten Kompetenzen in die drei Anforderungsbereiche I. Reproduktion, II. Zusammenhänge herstellen und III. Reflektieren und Bewerten eingeteilt. Auf den drei Ebenen (ESA, MSA und AHR) werden jeweils alle Anforderungsbereiche unterrichtet.

 

Die Kompetenzen der „Digitalen Medien im Fachunterricht" werden an der KGSE jahrgangs- und themenübergreifend aufgebaut.

 

Kompetenzorientierte Beispiele aus verschiedenen Jahrgängen

 

Die Unterrichtseinheit „Fabeln" im Jahrgang 6 beinhaltet:

 

  • Textsortenkenntnis: Merkmale – Woran erkenne ich eine Fabel?
  • Wortschatztraining: Förderung des aktiven Wortschatzes, Synonyme
  • Zeitform: Präteritum als Erzählzeit
  • Textproduktion: kriteriengeleitet eigene Fabeln verfassen – auch am PC
  • Hörverständnis: Fabeln vorlesen, vortragen und hören
  • Medienkompetenz: Fabeln im Hörspiel und in szenischer Darstellung

Die Unterrichtseinheit „schriftliches Argumentieren" im Jahrgang 10 erfolgt anhand eines aktuellen gesellschaftlich relevanten Themas:

 

  • Textverständnis: Argumente aus verschiedenen Textsorten unterschiedlicher Medien entnehmen, prüfen, diskutieren und bewerten, z.B. Argumentationsstrukturen in Reden, Rezensionen und Kommentaren analysieren
  • Diskussion: Podium, Debatte, Plenum, Fish-Bowl
  • Schreibprozess: eigenverantwortlich Argumentationen entwerfen, schreiben und überarbeiten
  • Mediennutzung: kritische Auseinandersetzung mit verschiedenen Quellen (z.B. „Fake-News", Wikipedia)
  • Persönlichkeitsbildung: Werte- und Normenvermittlung gesellschaftlicher Aspekte, z.B. Gleichstellung, Partizipation

Die Unterrichtseinheit „Kurzgeschichten" in den Jahrgängen 8 und 9 beinhaltet:

 

  • Textsortenkenntnis: Merkmale – Woran erkenne ich eine Kurzgeschichte?, Merkmale aus mehreren Kurzgeschichten herausarbeiten (Korpusanalyse)
  • Form und Funktion der Merkmale – z.B. Warum bleiben am Ende einer Kurzgeschichte Fragen offen?
  • Textproduktion: Textanalyse (Inhaltsangabe, Interpretation, Charakterisierung von Protagonisten)
  • Hörverständnis: Kurzgeschichten vorlesen, vortragen und hören
  • Leseverständnis: Erweiterung der Selbstkompetenz (z.B. Empathiefähigkeit, Handlungs- und Verhaltensmotive unterschiedlicher Figuren) durch Übernahme von Fremderfahrung
  • Medienvergleich: Interpretation im szenischen Spiel

 

Leistungsbewertung

 

Die Zahl der schriftlichen Leistungsnachweise richtet sich nach dem aktuellen Erlass des Ministeriums für Bildung. Derzeit werden bei uns in den Jahrgängen 5 bis 8 und 10 je fünf und in Jahrgang 9 vier Klassenarbeiten geschrieben. Es ist möglich, jeweils eine pro Jahrgang als alternativen Leistungsnachweis (z.B. Artikel für eine Wandzeitung verfassen) zu erbringen.


Zur mündlichen Leistungsbewertung zählen Unterrichtsbeiträge, wie z.B. Texte aus dem Unterricht, Lesetagebuch, Kurztests, Buchvorstellungen, Rede, Referate. Weiterhin wird die aktive Mitarbeit im Unterricht nach den an der KGSE geltenden Kriterien gemäß der Ü-Notenskala (Link) bewertet.

 

Wir bereiten unsere Schülerinnen und Schüler auf die Aufgabenformate der schriftlichen Abschlussprüfungen (ESA, MSA, AHR) auch über den Unterricht hinaus, in z.B. Projektphasen, vor.

 

Fordern und Fördern

 

An unserer Schule bieten wir neben verschiedenen Formen der Legasthenie-Förderung und Leseförderung auch u.a. ergänzende Angebote, um unsere Schülerinnen und Schüler gezielt zu fordern und fördern:

 

  • Vorlesewettbewerb (Jahrgang 6)
  • Poetry Slam, Book Slam (Jahrgang 9 bis 13)
  • Zeit zum freien interessengeleiteten Lesen (Jahrgang 5 bis 9)
  • Zeitungsprojekt „ZiSch" (Jahrgang 8)
  • Welttag des Buches (Jahrgang 5)
  • Filmprojekte (Jahrgang 10 bis 13)
  • Hörspiele

Weitere Informationen

 

Weitere Informationen bieten die > Fachanforderungen für das Fach Deutsch.