.

Das Internationale Jugendprogramm

Banner Tydal 2018

 

"Du kannst mehr als du glaubst."

 

Seit 1999 ist das Internationale Jugendprogramm ein fester Teil im Schulprogramm der KGSE. Es hat zum Ziel, junge Menschen in ihrer Selbstentwicklung zu motivieren, anzuleiten und zu unterstützen. Schlüsselelement ist die Entwicklung von Eigeninitiative. Dies erfolgt in den Bereichen Dienste, Fitness, Talente und Expeditionen. Schülerinnen und Schüler ab dem 8. Jahrgang können mit dem Programm auf der Bronze-Stufe beginnen.

 

Im Jahr 2017 feierte das Jugendprogramm sein 20-jähriges Bestehen.

 

Leitlinien des Programms

Machbar für alle.
Wer sich anstrengt, kann das Programm erfolgreich abschließen.

 

Freiwillig.
Über die Programmteilnahme entscheidet jeder junge Mensch selbst.

 

Persönliche Entwicklung.
Wie in jedem Bildungsprozess sind Einsatz und Ergebnis eng verknüpft: je mehr man gibt, desto mehr bekommt man auch zurück.

 

Individuell.
Im Rahmen der Vorgaben wird für jeden Teilnehmer ein maßgeschneidertes Programm entwickelt.

 

Ausgewogen.
Ein in sich stimmiges „Aktivitätenpaket" fördert die Entwicklung der gesamten Persönlichkeit.

 

Abgestuft.
Die drei Programmstufen verlangen zunehmend mehr Zeitaufwand, Einsatzbereitschaft und Verantwortung.

 

Verbesserung zählt.
Wenn man sich für seine Ziele einsetzt und sich dabei verbessert, ist man auch erfolgreich.

 

Marathon, kein Sprint.
Um die Ziele zu erreichen, wird Ausdauer verlangt – kurze Begeisterungsausbrüche reichen nicht.

 

Bereitet Freude.
Aktivitäten und Herausforderung sind so zu gestalten, dass das Programm Spaß macht.

 

 

An unserer Schule wird das Programm von Dirk Schuster, Sigrid Klüver, Lasse Kock und Sven Bechtel geleitet. Unsere teilnehmenden Schülerinnen und Schüler haben dazu einen eigenen Internetauftritt gestaltet.

 

Alle übrigen Informationen über das deutsche Gesamtprogramm finden Sie auf der Gesamtseite des Programms.