.

Erster Poetry Slam im Forum der KGSE

poetry slam

Obere Reihe (von links): Oguzhan Yüksel, Ensar Polat, Lea Ludewig, Daniel Stuht, Stina Perschke, Niklas Daffinger, Sarina Jeschke, Seren Sezer, die Lehrerinnen Isabell Grube und Dina Knjaschewski; unten: Daniel Romaker, Patrick Knittler, Lisa Rechlin, Lena Jespersen, Dilara Yurt. Es fehlen: Vanessa Müller, Paulina Jörs, Johanna Ewald, Michelle Detlefs

 

Ein voll besetztes Forum, Poetry Slammer, die sich kurz vor dem Ferienbeginn noch mal richtig ins Zeug legten und Organisatoren, die einen schönen Rahmen für diesen Wettstreit lieferten: Der erste Poetry Slam der KGSE war am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien ein voller Erfolg.

 

Insgesamt 15 Teilnehmer der Klassenstufen 10 bis 13 wagten sich auf die Bühne. Organisiert wurde der Dichterwettstreit, bei dem Schüler ihre selbstgeschriebenen Texte live vortrugen, von den Lehrerinnen Isabell Grube und Dina Knjaschewski. Sie wurden auf der Bühne unterstützt von Ensar Polat (10h) und Oguzhan Yüksel (10f), die als Moderatoren durch die Veranstaltung führten.

 

Die drei Erstplazierten Daniel Romaker, Patrick Knittler und Sarine Jeschke gewannen einen Workshop mit dem bekannten Poetry Slammer Björn Högsdal und nahmen am 17. Februar 2017 am stadtweiten Finale teil, das in der Stadtbücherei Hainholz stattfand.

 

Unser Schulradio Radio Elmshorn war dabei und präsentiert hier zwei Texte unser Finalisten:

 

> Daniel - Hass

> Patrick - Glück